Wärst du interessiert?

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook hell - Seelenverwandte 2

Auszug aus Seelenverwandte. Während der Semesterferien über die Weihnachtstage 1941/42 steigt er als Ferienarbeiter ein. Bereits mitten im Hauptstudium… Er brilliert mit einigen ausgefallenen, technisch ausgereiften Ideen, die im Herstellungsprozess Geld sparen helfen und löst komplizierte Konstruktionsprobleme, die bisher noch nicht einmal bemerkt wurden und löst damit eine mittlere Bodenwelle in der Chefetage bei der Preimuk AG aus… Man bietet ihm einen Arbeitsvertrag für einen Teilzeitjob mit flexibler Arbeitszeit an, den er ab 1942 parallel zum Studium betreibt. Während seiner Doktorarbeit unterhält er bereits im zweiten Jahr sein eigenes Sekretariat und Zugang zu den meisten relevanten und besonders geschützten technischen Daten im Unternehmen… Conny wurde 1923 mit nur neun Fingern geboren, an der linken Hand nur vier, der kleine Finger fehlt. Damit wird er vom Kriegsdienst entbunden und kann sich auf sein vorzeitiges Abitur 1939 mit nur sechzehn Jahren konzentrieren und direkt danach zum technischen Studium weiterziehen. Maschinenbau. In Karlsruhe. Sein Heimathafen. Später plant er, bereits dieser Tage, bei Preimuk anzuheuern. Das Unternehmen geht innovative Wege, schafft es, sich der Nazi-Diktatur weitestgehend zu entziehen. Damit – aus Sicht Connys – ein solider Bodenanker, sich ganz aus dem politischen Debakel dieser Tage rauszuhalten. Noch vor Kriegsende nimmt er mit summa cum laude seinen Doktortitel entgegen und macht mit einem bereits gut bezahlten Arbeitsvertrag in Vollzeit weiter. Er gilt im Bereich von Mathe-Physik und Technik als einer der wirklich großen Denker seiner Zeit. Und erlangt reichlich Aufmerksamkeit. Ende 1944, noch kurz vor Weihnachten, spricht ihn ein alter Wolf im Unternehmen an, ein versierter Stratege, ein Protektor dieser gewachsenen Welt… Ob er daran interessiert wäre auch künftig ohne Stolperfallen weiterlaufen zu können? – Denn brillant zu sein, ist zwar ein guter Ausgangspunkt, ein magischer Türöffner. Der aber auch Eruptionen auslöst und Lawinen auf dich zurollen lässt. Dich erwarten Gefechte jedweder Art. Aus dem politischen Sektor heraus genauso wie aus dem firmeninternen. Das politische Regime mischt sich in unsere Prozessabläufe ein. Diskutiert über Einsatzgebiete, Absatzmärkte, über Mitarbeiter. Welche wir nehmen sollen und welche nicht… Eh klar worum es dabei letztlich geht?! Und genauso wirst du in der firmeninternen Welt auf Anfeindungen treffen, weil du so viel Aufmerksamkeit gratis erlangst. Aus deren Sicht… Sie sind gut ausgerüstet, verschanzt und verwurzelt. Leute, die mit allen Mitteln ihr Terrain gegen dich verteidigen werden. – Du stellst eine Bedrohung für sie dar. Da du sichtlich besser bist als sie. Jünger. Flexibler. Kreativer. Innovativer… Da du sichtbar schneller als sie über deinen eigenen Tellerrand hinausdenken kannst… Das kostet dich künftig die meiste Arbeitszeit und das Interesse an dir von hoch oben wird wieder im Sande verebben, denn man wird bald schon glauben, es mit einer Eintagsfliege zu tun zu haben. Davon hat man schon viele aufgesammelt… Du benötigst vor allem erstmal streitfreie Zeit, um deine Brillanz erneut zu beweisen. Zu rechtfertigen, dass man zurecht in dich investiert… Aus meiner Sicht hast du das drauf. Voll drauf und ich wäre bereit meine Kontakte für dich einzusetzen… Wärst du interessiert?

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook Sterne - Seelenverwandte 2
Leseprobe zum reinklicken und durchblättern…
Zeitgleise-1.7.2-Seelenverwandte-xfw-B-LP

©xento-falkenbourg (xfwerk fürth)Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 340-400 Seiten
angenehm lesbares Schriftbild – vorlesbar über Reader-Funktion
Buch & eBookTaschenbuch und eBook (ePUB) bei BoD.de Norderstedt
PDF:  Buchlayout (2seitig) und Medienlayout (1seitig) bei uns im Falkenbourg-Shop 
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)