Voller Terminplan

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook hell - Symbolismus 1

Auszug aus Symbolismus. Visionen. Ein Wechsel- und Verwirrspiel mit immer neuen Fragezeichen garniert. Ewig die gleichen. Was genau sieht wer und warum?! Wer sendet? Warum jetzt? Mit welcher Zielsetzung? Spätestens hier fragst du dich, ob du da etwas unternehmen solltest? Ob du es wohl heißt oder eher geneigt bist zu kritisieren, dich einzumischen, die Geschicke an diesem Punkt etwas nachzubessern, weiterzuleiten, gar komplett umzulenken? Ja! Damit beschäftigen wir Kry uns seit dem fünften Jahrhundert, wollte ich meinen. Damals, als unser Ahnherr Kry I. von seinem Mäzen beschenkt wurde, zwar grau belassen, weil als Gesetz der Vakuda, nichts dagegensprach, weil er wohl eh ihrem Tun gegenüber zugeneigt war? Mit Recht! Sie hinterlassen ein großartiges Erbe! Na ja, haben vielleicht hie und da auch etwas Unsinn betrieben, aber was wäre das alles wert, gäbe es nicht hie und da diese winzigen Hubbel dazwischen? Die gestalten das Leben doch erst richtig spannend! – Wo waren wir gleich? Ah ja: Visionen! Stefan vG sieht Bilder aus vrallysischem Erbgut, die ihm ein geistig entrückter Bijix sendet, selbst nichts darum ahnend, ein anderer, Mathias Breuer, sieht Erinnerungen vermengt mit Zukunftstönen… Ein außerirdischer Kampf, denkt er! Die Nexuu?! Etwa unsere Vorfahren? Mein Fragezeichen! Im Anschluss ein furchteinflößender Angriff der Eiswolken, wie geweissagt, nur konkreter und deutlich näher, als laut Weissagungen vermutet. Die sprechen sonst von Küstennähe. Andere mit klaren Bildern erkennen Kiel, Bremerhaven, Bremen, Hamburg, Hannover. Mathias mit dem Moseltal erschreckt deutlich. Spätestens die Anwohner im Umfeld. Die glaubten, man habe noch viel Zeit seine Armeen aufzustellen, bis das Gemetzel im Norden einen trifft… Was natürlich dennoch keiner denkt! Ist ja schließlich das gleiche Land und man sorgt sich da um jede Ecke… Dann gibt es Visionen, die einem Mann verbieten einer Frau beizuliegen, sich auch nur von ihr berühren zu lassen. Ihm wird suggeriert, dass er damit seinen Auftrag im Leben versaut und nicht mehr für den Schutz derer, die ihm so wichtig sind, sorgen kann. Was für ihn ein genauso grausames Bild ist. Denn grad den jungen Bruder, den er so innig liebt, sieht er blutend vor sich am Boden liegen und kann nichts für ihn tun, als hilflos zuschauen! Ignaz Zwergl! Nun ja, diese Bilder stammen von mir. Meine Reaktion auf meine wirren Bilder! Die den Falken, den Löwen und den schwarzen Panther zusammen sehen wollten! Diese Frau dazwischen hätte es am Ende vergeigt! Dummerweise bediente ich mich da einer Abschreckung, die ein anderer dann direkt so umsetzt! Was meinerseits nicht so geplant war! Das ganze schreckliche Gemetzel nicht! Hilfe! Alles wird auch mir nicht erzählt! Manches soll wohl einfach so geschehen! Wie das mit Emmy! Irgendwer hat genau das so geplant! Dass Degen bei mir am Boden aufschlägt und ich deshalb sauer bin! Letztlich trifft dieser Bodengang der Gefühle mit Steillage genau ins Schwarze! Dieses Ziel, das wir wohl gerade erreichen sollten?! Wer auch immer da dahinter steckt? Das Leben? Das Schicksal? Papa Zufall? Irgend so ein Wicht aus der urzeitlichen Grundbesetzung! Egal. Er/sie gewinnt, falls er/sie sich zwischenklemmt. Da kannst du nichts gegen tun! Das bleibt Gesetz! Wo ich mich einmischen soll, das sind andere Themen und manche so unkonkret, so unspezifisch, dass ich diese Fallschlinge längst an meinem Knöchel spüre. Weiß, ich soll hier stolpern…

Buchecke - Symbolismus

Die To-Do-Liste der Krys – zuzüglich der aktuellen Gedanken des Zuständigen:
König der letzten Tage finden und auf den Thron setzen – draufgesetzt noch nicht, aber doch zumindest einen soliden Anfang gefunden
Überlebende Vakuda einsammeln und im letzten großen Kampf an richtiger Stelle postieren – läuft! Schreitet voran… Degen und sämtliche Söhne, Stanislaw Koroljow, evtl. diese Dichterin Andrea-Bex Schaumburg, weitere landen im Park laut meinen Bildern, kommen ganz von alleine an, muss ich nichts tun, nur abwarten und dann richtig reagieren
Waldkönig kreieren, als Schatten-Mitregent des Königs der letzten Tage, angesiedelt in Nordost; eine wichtige Figur, die rein durch Verkettung von Unwägbarkeiten gekürt werden soll: ein Schwarzbär verbandelt mit einem Königlichen – sollte man Xandews auffordern einen Kandidaten zu wählen, den Osten abzusichern, sie würden einen Vampir aufbieten. Ist ja wohl die königlichste Ausgabe!? Können sie sich darauf nicht einigen, klappt es gar nicht: Dem querelen Konar solche Fähigkeit zuzutrauen?! Kaum! Genauso wenig dem Außenseiter-Alanij, der stets querschießen muss! – Dem tollkühnen Lenäer? Um Himmels Willen! – Einem Myrmidone? Wo man da nicht mal sicher sagen kann, was alles so im Einzelfall drinsteckt?! – Auf Überraschungen standen Gowinnyjen noch nie! Weder die hellen noch die dunklen… Und ein Wolf steht wohl genauso wenig zur Debatte wie der jammervoll schwache Mensch. Den es schließlich auch in schwarzhaarig, bärig-wuschelig, dunkeläugig gibt – gänzlich ausgeschlossen! Der aktuelle Kurs des Parks ihren Parade-Wolf/Hüter des Parks mit der Prinzessin zu vermählen, dürfte noch so einige Probleme nach sich ziehen, aber passt wiederum vortrefflich in das Ränkespiel, das die Altvorderen schon immer gerne spielten. Also? Läuft!
Große Materna, Dej Drós / Eisthron: Eiswelt überzeugen einen gemeinsamen Thron für das Eismeer zu definieren – somit wohl Skandinavien, Grönland, Alaska, Island, bis Thule alles und jedes, was es an Landformationen gibt, das Gesamtreich der Wikingerlande inclusive Zubehör und eine Madame draufsetzen?! Das dürfte wohl die prickelndste Aufgabe von allen sein! Den Charyques|Bloonies ein Mädel vor die Füße klatschen und erwarten, dass sie darin mehr als einen orgastischen Ritt erkennen? Ist ja wohl Bullshit! Für die ist ein weibliches Geschöpf nichts mehr als die nächstmögliche Mutter für ihren Nachwuchs… Egal um welche Madame es sich dreht. Kann durchaus auch die eigene Schwester, Cousine, Tante oder sonst was sein. Sollen auch schon welche die eigene Mutter dazu genutzt haben. Wenn sie noch jung ist und gut aussieht? Mehr braucht‘s nicht, so kaltschnäuzig wie der ganze Verein drauf ist… Also hier sehe ich viel Arbeit auf mich zurollen. Sie kommt. Und nicht für meinen Nachfolger. Das scheint ebenfalls mein Spielplatz zu sein!
Torwächter finden und einsetzen – als letzter Punkt sortiert, da bisher ohne kluge Idee, worum es sich dreht. Alles nur naive, peinliche Spekulation! Bleibt abzuwarten und vorerst unerledigt… Sicherlich doch geht es einerseits um Istanbul. Dem Eingang zum Schattenmeer. Da soll wer Neues platziert werden, der die Inhaftierten besser kontrollieren kann. Wenn es sich aber nur um diesen Einen dreht, wäre das anders formuliert… Gibraltar? Ein Gedanke, der sich mir immer massiv aufdrängen will und genauso Kyrnatak. Aber bitte! Was haben die Krys mit der Hölle zu schaffen?! Das ist sicherlich nicht meine Aufgabe den Fürsten der Finsternis zu finden oder selbigen auszutauschen!? Also ehrlich mal! Und Gibraltar? Doch genauso ein Schwachsinn! Soll da künftig jeder, der durchfährt, eine Passkontrolle passieren?! Oder gibt‘s da irgendwo eine Wolkenbrücke aus Zeiten der Vakuda, die irgendwer gut absichern soll?! Nun ja, um mich da einklinken zu können, müsste ich das aber erstmal auch sicher wissen! Oder worum es sonst geht! Mann! Manchmal wäre es schon hilfreich, könnte man sich über solchen Kram mit irgendwem unterhalten. Offen sprechen ohne für wahnwitzig erklärt zu werden…

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook Sterne - Symbolismus 1
Leseprobe zum reinklicken und durchblättern…
Zeitgleise-1.8.1-Symbolismus-xfw1.Auflage-B-LP

©xento-falkenbourg (xfwerk fürth)Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 340-400 Seiten
angenehm lesbares Schriftbild – vorlesbar über Reader-Funktion
Buch & eBookTaschenbuch und eBook (ePUB) bei BoD.de Norderstedt
PDF:  Buchlayout (2seitig) und Medienlayout (1seitig) bei uns im Falkenbourg-Shop 
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.