(Band 1.2) Sofienpavillon 1, BB

Stefan identifiziert sich mit Han Solo aus StarWars und zieht los seinen Wookiee-Copiloten auf Erden zu finden. Er entdeckt Mathias beim Neuen Deutschen Heer (NDH) in Herbornseelbach. Ein Yolliversohn, dessen Eltern Thantos, dem Vollstrecker, zum Opfer fielen; der strenge Arm des schwarzen Lords noch immer weit nach dem Sohn des Verräters ausgestreckt…– Im Sternenpark bricht mit Einzug der Drachenhufe (Weihnachten ’72) die Zeit der Drachenreiter an und Hauskommunist Sam steigt mit seinen Freunden als erster mit in den Sattel. Mattis, ein junger Bijix, folgt nach und mit Mathias sind auch bald die anderen wichtigen Mitstreiter gefunden. Im Winter 77/78 geht es so richtig los. Ein Tausendsassa von der Reeperbahn, Empfehlungen über Mme Larouge, Protegés vom gebrochenen Licht Major Bohlens aufgespürt, Susa Sandkorn, das Sandkorn im Getriebe der konservativen Zeit, Mathias Möchtegern-Ehefrau, sie alle finden im Sternenpark ihr neues Wirkungsfeld und helfen damit der Zeit sich weiterzudrehen. Das Ruderboot des Schicksals nimmt auch noch den engagierten Juristen Jusche, den Königstiger, mit an Bord und ebenso seine rockende Nachtigall. Donna Marlòn vom Ostwind, nun die Kultband im Park. Minze, der große Sohn Degens, wird Mathias Stellvertreter, derweil die Russenburg Bambergs gegen Stefans Welt ihre Säbel zieht. Fürst vonKorben schickt ein Killerkommando los, während sich die Freunde im Frühjahr ’78 versuchen in Frankreich von ihrem ersten großen Schreckenslauf zu erholen. Der Schotte Ean Thomson mit seinem Geronimo wird ins Sternenparkboot eingeladen, genauso wie Manuel, der Diener in Ausbildung des Alten Grafen.– Brombeerbüsche im Park und begnadete Puppenspieler auf beiden Seiten….
© xento falkenbourg
https://falkenbourg.de/shop