Symbiose Zeitgeist

Fantasydrama Zeitgleise
Auf neuen und alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit
Buch Haselnussgeist
aus der fantasywerkstatt xento falkenbourg & sohn fürth (xfwerk)


Symbiose Zeitgeist in 2 Teilbänden.
In der Villa-Steinbruch hat man sich derweil gemütlich eingerichtet, empfängt neue Bündnispartner, schließt Verträge und verschleiert geschickt… Degens Kinder samt Gräulingen samt unsichtbarer Bündnispartner im System finden Abenteuerflair in Geheimgängen des Schröderbergs, der unterdessen nicht nur Gänge im Angebot hält. An mancher Stelle entsteht auch gesellschaftliches Kulturprogramm. Ein Tennisplatz, die neueste Errungenschaft! Ein Fußballstadion wünscht sich mancher Fantast gleich nebendran. Kletterhöhlen, Hindernislauf, Training jedweder Art untertags. Noch etwas weiter wirds dann aber richtig mystisch. Immer neue Schrecknisse wie Leuchtaugen in der Finsternis, unerklärbare Sackgassen und Gänge, die dich in die Irre führen! Außerhalb steht die Stuttgarter Wilhelma am Plan, endlich den unkundigen Familienmitgliedern zu präsentieren. Degen lässt sich am Ende weichklopfen. Während Melyzanth die AΩnisten im Rastatter Schloss sorgsam im Auge behält. Sie stießen erst kürzlich auf uralte Aufzeichnungen über die schwarze Stadt Hadesthron. Ein ungutes neues Steckenpferd… Wigbert exportiert derweil die hälftige Reeperbahn gen Süden runter und lässt sich von niemand reinreden. Auch lässt er noch immer nichts drüber raus, wo er die ganze Zeit steckte?! Und Mikosch nicht zuletzt findet sein neues Hobby im Blumenkranzflechten mitten auf der Sternenwiese sitzend, Paris dabei immer geschickt austricksend, dass er auch hübsch dabei alleine bleibe… Oh Weh! Was heckt der nun schon wieder aus? Das somit wirklich jeder als besonders bizarr und bedenklich ansieht, der noch immer bereit ist, dieser ewigen Nervensäge Positives abzugewinnen. Ihn gar noch beschützen zu wollen! Kennt man den Kerl doch mittlerweile ob seiner obskuren Ideen und seltsamer Interessen. Wer bitteschön soll diese albernen Kränze tragen?

Wie Sterne in der Nacht, so zahlreich, gestalten sich bald schon die Anhänger von Licht und Dunkelheit. Es gibt unglaublich viele und mancher bewirkt Entscheidendes für seine Welt. Selbstlos muss er aus dem Schatten ins Licht treten, Durchsetzungswille mitbringen und Zuversicht. Anderes regelt sich. Doch das Ende der Zeit ist längst beschlossen, seit 25000 Jahren den Zeres bekannt, den ersten Förderern der Mijnns, aus deren Reihen der neuzeitlich kultivierte Mensch hervortritt. Sie gestalten die Zeit selbst in den Anfängen, richten verschiedene Welten ein, gönnen Möglichkeiten sich frei zu äußern, andere halten sie ehern von dunkler Absicht ab, bis sie eines Tages selbst ihrem Ende zulaufen. Gowinnyjen mischen dominant mit, als sich der Mijnn Stück um Stück kultiviert. Fehlerbeladen ist auch er, doch der Ursprung setzt auf ihn…


Serie Zeitgleise bei BoD.de / Twentysix.de

©xento-falkenbourg (xfwerk fürth). Alle Rechte vorbehalten.
©xento-falkenbourg (xfwerk fürth)Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 340-400 Seiten
angenehm lesbares Schriftbild – vorlesbar über Reader-Funktion
Buch & eBookTaschenbuch und eBook (ePUB) bei BoD.de Norderstedt
PDF:  Buchlayout (2seitig) und Medienlayout (1seitig) bei uns im Falkenbourg-Shop 
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.