(2.3) Hambacher Feste

Band 2.3 des Fantasydramas “Wie Sterne in der Nacht”
(Buch 2) Die Freiheit der Gedanken
aus der fantasywerkstatt xento falkenbourg & sohn fürth (xfwerk)

Band 2.3 in 2 Teilbänden.
Mit den Katastrophen im Frühjahr und Sommer 1978 erhielten die Streitkräfte im Land, bestehend aus NDH, Alliiertentruppen, Polizei, ISB und Sondereinsatzkräften, Sonderbefugnisse um die innere Ordnung wieder herzustellen. Aus diesem Notfallplan geboren entwickelt sich schnell ein autoritäres Militärregime, das ab ´79 im Herbst das Kriegsrecht landesweit verhängt. Damit gelten Schutzzonenzugangsberechtigungen und Ausgangssperren konsequenter denn je, gewähren nur noch Sympathisanten Mitgliedschaft und Zutritt, wo Geld legal erwirtschaftet werden kann. Man glaubt zwar noch immer an Demokratie und Wahlen, die alles wieder runterkühlen werden und falsche Machtverhältnisse entspannen helfen, aber die nur noch im Hintergrund agierende Bundesregierung hat längst ihr Mitbestimmrecht bei allem eingebüßt. Nur wer hart durchgreifen möchte wird noch angehört. Politik macht der, der die Militärs hinter sich weiß und zudem über Vermögen verfügt. Alles kann gekauft werden. „Gewissen“, „Einflussnahme“, „Bürgerrechte“ stehen zum Ausverkauf. Man sieht sich als WIR und bekämpft jeden, der anderes spricht. Das Militär erlangt die Macht über die inneren Schutzzonnen, die Produktionsstätten und die Etablierten-Bezirke, merzt dort in Folge wirksam den Schwarzmarkthandel aus. Verbannt Drogenkonsum, Sinnfindungsanspruch und Prostitution gleichermaßen in die ganz hintersten Ecken. Eine Sauberwelt soll erneut vorzeigbar werden, das Anderssein abgetrennt. Eingezäunt. Reglementiert. Damit gewinnt die Wir-Seite die Industrietitanen für sich zurück. Kapitalismus pur herrscht vor, ohne Rücksichtnahme, Kompromissbereitschaft, ohne Sozialfundament. Eiskalte Gewinnsucht für Wenige, Trostlosigkeit für den verbleibenden Rest, der nicht partizipiert. Rote Gedanken gelten als Virus, der uns auch noch den allerletzten Rest unserer Würde rauben will. Andersdenken wird genauso erbittert bekämpft wie Anderssein. Der Park sichert sich nachhaltig sein Mitspracherecht über ISB-Einsatz, Polizeiunterstützung, Absicherung des Schwarzwaldes und Teilgebieten der oberen Rheinebene und natürlich zudem über seine Gewinnausschüttungen der LLpro-Werke und weiteren Firmenbeteiligungen europaweit, um wenigstens ganz oben etwas durchlüften zu können. Die Schlimmsten, Erbarmungslosesten auszubremsen und vor Gericht zu stellen. Aber es hilft immer weniger. Die Straßen werden von Hungernden überschwemmt und Stefans Sozialpolitik wirkt kaum mehr als ein Tropfen Wasser auf glühend heißem Wüstensand….…

©xento-falkenbourg (xfwerk) – Jugendliche ab 16 / Erwachsene, je Teilband ca. 240-300 Seiten
Buch und eBook – Books on Demand Norderstedt (BoD.de), AmazonThalia uvm.
PDF (downloadlink), Buchlayout (2seitig)/Medienlayout (1seitig) über
https://falkenbourg.de/shop/ 
Kontakt: xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)
Wie Sterne in der Nacht Streifenschwein
xfwerk visite 354x218px

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.