Kry I.

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook Sterne - Symphonien in blau 2
Leseprobe zum reinklicken und durchblättern…
Zeitgleise-1.5.2-Symphonien-in-blau-xfw1.Auflage-B-LP

Buch+Ebook hell - Symphonien in blau 2

Auszug aus Symphonien in blau. Die alten Klamotten des Adels, die angeblich so wertbeständig sind… Die aus Stein gemeint. Sie verfallen zu Ruinen, wirken jämmerlich wie ihre Bewohner, im Verhältnis zu Gestern. So ergeht es vielen altehrwürdigen Familien, die heute aus der Presse nur noch als peinliche Schattengeister bekannt sind, zu stolz sich zum einfachen Volk zu gesellen, teilweise korrupt, verwegen, hinterhältig… Dann aber wieder die wenigen Besonderen darunter, die ihre Größe bewahren, sich noch immer für Ehre beugen und Respekt dem Leben zollen, dem Alten wie dem Neuen, wie seit Urzeiten zugesagt… Unwissende Kinder von heute erwachsen zu weisen Beratern von morgen. Machtinhaber von heute zählen morgen zu den Toten, deren Grabinschriften man übermorgen kaum mehr entziffern kann, längstens verblichen, kann man sich ihrer Namen und Taten eh kaum mehr erinnern. – Vergänglichkeit. Ein Teilaspekt unseres Daseins, vielleicht mit Eines der wichtigsten… Dann gibt es wiederum ganz andere, deren Stammbaum in jeder Generation nur dürre Äste trägt und dennoch gehören sie zu den lichten Gestalten jeder Zeit ab dem Jahr des Herrn 444. Die Nachkommen Krys, des Nexom, der zur Zeit Attilas, des Hunnenkönigs, über den Ural nach Veraij zurückkehrt und an Etzels Hof (Attilas Name im Nibelungenlied) nach dessen Hochzeit mit Kriemhilde vonBurgund in unserem Heldenepos als Hildebrand, Dietrich vonBerns Waffenmeister und Weggefährte, der Braut für ihren Verrat an der eigenen Familie den Kopf abschlägt. – Für einen Zeres gilt Verrat am eigenen Blut mit als das Übelste… Ehre anzustreben ist das Höchste Gut, der wahre Gott in ihrem Bund. Der Bund der Riesen, der im Norden Chinas bis heute zuhause ist. Daher kommt Kry im fünften Jahrhundert, der sich in Hildebrand umbenennt, kaum dass er Veraij betritt. – Dietrich vonBern wird oft mit dem Ostgotenkönig Theoderich dem Großen gleichgesetzt. Hildebrand zieht mit Dietrich vonBern viele Jahre durch die Lande… Er lernt die Menschen Mitteleuropas, ihre jüngste Geschichte kennen, die Römer, die gerade verdrängt werden. Nun stabilisiert sich langsam der Norden und Kry erinnert sich der alten Geschichten, die auch den Norden Chinas erreichten… Dass im dreizehnten Jahrtausend nach der Zeit des Unheiligen Krieges im Zentrum der alten Magie Veraijs ein neues Reich der Mitte bei seinem Untergang die Erde mit in den Abgrund reißt. Was verhindert werden kann, setzen sie rechtzeitig Zeichen und ihnen wird der Frövjed geschenkt. – Ein gemeinsamer König ihnen vorangestellt in der entscheidenden Schlacht um die Erde und die vereinten Seelen auf Erden könnten dem vorausgesagten Ende der Zeit den Kampf ansagen. Und damit das geweissagte Ende in einen Neuanfang umkehren. Die Geschichte der Erde könnte ein weiteres Mal im Jahr NULL neu durchstarten. Diesmal nicht als Planet der Zeres oder der Gowinnyjen oder Mijnns… Nein! Diesmal als Mutter Erde allen Lebens, regiert von den Schwächsten der Schwachen, die dafür aber den Begriff Gerechtigkeit auch definieren können, weil sie das Gegenteil genügend oft am eigenen Leib erfahren mussten… Die Menschen, ein weiteres Mal. Die zweite Chance, die jeder verdient.

©xento-falkenbourg (xfwerk)
ab 16 / je Teilband (Buchdruck 13,97×21,59) ca. 340-400 Seiten
Buch und/oder eBook bei Amazon kdp
PDF (downloadlink), Buchlayout (2seitig)/Medienlayout (1seitig)
bei uns https://falkenbourg.de/shop/ 
Kontakt: xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)

4 Kommentare

  1. da fehlen mir aber noch viele Details….. Kann der nicht mal selbst auftreten?
    Bei so vielen büchern wie noch geplant sind, sollte sowas doch möglich sein?
    Also dass sich ein Fan was wünschen kann?!

  2. …”Krys” verwendet der xento in dem Fall. “Kryem” die Einzahl, da ja nur Kry I. so hieß….. Okay soweit? Frage an xento gestellt und genauso auch an ante portas

  3. Nibelungenlied? Also ich mag das gerne
    und der Kry spricht auch mich an. aber der Xento hat zumindest in seinen ersten 3 Bänden zu ihm noch nicht wirklich viel zu sagen. aber das kann ja alles noch kommen. warten wirs ab

  4. ihr seid hier wohl alle keine Fans des Nibelungenlieds?
    oder warum hat hierzu keiner was zu sagen?
    also mich spricht der Kry und sämtliche Nachfolger-Kryems [ist das grammatikalisch so richtig ?] ziemlich an
    und wenn dann erstmal vom Grauen genauer erzählt wird…… das geht schon bald los, hab ich mir sagen lassen

Kommentare sind geschlossen.