Königstreue Marxisten! Ist doch mal was!

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook hell - Stenka Biedermann 2

Auszug aus Stenka Biedermann. Das dürfte wahrlich interessant werden. Aber erstmal doch ist Karlsruhe dran zur Vorrecherche. Da gibt es nochmal einiges mehr als dieses verzauberte Tal. Das spüren sie ebenfalls in ihren Zehnägeln, wie es unter ihnen im Boden deutlich vibriert, lenken sie auch nur bloße Gedanken in diese Richtung… William muss ihnen ein Zeitfenster vorgeben und die anderen beiden davon überzeugt werden, dass sie zeitgleich freinehmen müssen. Auch das teilt ihnen der Boden beharrlich eindrucksvoll mit, dass die drei gemeinsam hinreisen müssen. Völlig offen und sichtbar. Nicht so, wie sie beiden das tun und wieder tun werden. Nein. Für dieses Tal gilt es mit offenen Karten zu pokern – wenn man das mal so salopp ausdrücken darf! Irgendwas ist dort gänzlich anders als anderenorts… Sie schaffen es über Fasching 1973 ihre drei Freunde im Grünen Tal einzuquartieren. Manchmal hat man wirklich Glück! Währenddessen erfahren sie um Erbgraf Stefans kommunistische Grundgesinnung. Mann! Das ist doch mal ´ne Sache! Wenn so ein schneidiger Königstreuer so ganz auf die andere politische Seite rüber rutscht und die anderen Königstreuen am Spielfeld es zudem unterstützen?! Denn dieser Degen wurstelt da fleißig mit. Hilft Stefan eine sauteure Pferdezucht aufzubauen und gleichzeitig hilft er bei dieser Stein-Manifestation am Schlossdach. Das Kommunistische Manifest in die Hohen Zinnen eingraviert, für ganz Baden-Baden bestens sichtbar und darüber ein fünf Meter hoher Revoluzzer mit passend dickem Buch im Arm links, mit der rechter Hand die rote Fahne schwingend!! Mann! Das ist doch mal eine Weihnachtsüberraschung, wie man sie dieser Tage nur selten erlebt… Ach ja. Dieser Revoluzzer in rotem Stein mit sichtbar langen buschigen Locken und trendigem Dreitagesbart, trägt einen Schal. Sieht nach Tshirt aus, was er drunter anhat. Legere Jeans und praktische Boots. Dazu dieser lange markante Strickschal… Da soll es einen Sam Melzer geben und einen ebenfalls im Hintergrund stark engagierten Oberstaatsanwalt, Ulf Mattes. Alle beiden rote Locken und strahlend grüne Augen. Eben solche wie ihr Freund Tobs. Gibt es von der Sorte wohl noch weitere? Dieser Sam hilft Stefan in der Firma, im Pferdestall, in der Sozialpolitik. Sie unterstützen in ihrem Umfeld Unternehmen mit Herz. Sorgen dafür, dass sie überleben können. Stefan zieht Individualität dem Einheitswesen vor. Er fördert, dass die sich noch etwas länger behaupten kann. Dass es Menschen gibt, die sich‘s leisten können. Das Befähigte Arbeitsplätze finden. Dass Qualität seinen Wert behält. Dass wir uns nicht unisono der grassierenden Wegwerfgesellschaft mit anschließen, dass wir Umweltbelange im Auge halten. Er fördert Gemeinschaftsprojekte, Initiativgeist, Familiensinn. Führt großflächige Vertragskonzepte ein, schließt Ringverträge. Die den Vertragspartnern Vorteile zusichern, ihren Gemeinsinn fördern. Wie genau das läuft, ist auch mit viel Zeit nur äußerst kompliziert zu erklären. Dabei wird jeder Vertragspartner genau durchleuchtet. Jedes Produkt, mögliche Dienstleistung genaustens analysiert. Dann ausgetüftelt, wie und an welcher Stelle welcher Vertragspartner was vornimmt. Das Gesamtkonstrukt wird via Akklamation flexibel gehalten, wie in einem großen Konzernverbund, aber dennoch behält jeder Vertragspartner sein Selbstbestimmrecht. Wie genau das funktionieren soll, kann dir wirklich nur ein Sam Melzer oder Stefan vG so erklären, dass du es auch glauben kannst. Das klingt für den ersten Moment doch mal reichlich widersprüchlich. Aber es scheint zu funktionieren. Ein groß angelegtes Kaufhaus mit Zulieferbetrieben gehört auch zu Stefans so geschaffenen Ringkonzernen, das er ebenso in seinen Förderpool miteinbezieht. Außerdem kauft er für seine Belange im Schloss und seinem Gartenanteil ausschließlich dort ein. Dieses Kaufhaus verkauft Boutiquewaren an Kleidung, Wäsche, Schuhe, Accessoires. Alles hierzulande hergestellt. Auch die Rohstoffe dazu. Wolle will Stefan laut Vertrag in den kommenden Jahren eigen produzieren und zuliefern, ebenso Rohleder für Lederwaren ganz allgemein, Felle von Kühen, Hasen, Ziegen und Daunen im Fokus liegend. Das heißt, er nutzt Tierhäute, die bei der Fleischgewinnung sowieso abfallen und tötet nicht andere, um ein warmes Jäckchen für den Winter zu garantieren. So gesehen alles miteinander Gedankengut, das Toljas und Holger durchweg unterstützen. In diesem Laden, Emilio Balder heißt der Besitzer, werden sie zukünftig selbst einkaufen gehen. Er liegt im Übrigen in der großen Innenstadt-Schutzzone Baden-Badens. Direkt nebengelagert der besonderen Kulturangebote, dass du die auch als Besucher und/oder Tourist artig mit nutzt. Und entsprechendes Kleingeld nutzbringend für Stadt, Umland und Betreiber zurücklässt. Über William und genauso Zesar Sollinger erhalten sie jederzeit Zutrittstickets, falls sie die tatsächlich benötigen sollten. Alles somit kein Problem… Holger erkennt genau, wie Toljas Herz bei all diesen Meldungen an sie jedes Mal noch einen Schlag höherschlägt.

Zeitgleise Auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit

Buch+Ebook Sterne - Sofienpavillon 1, BB 1
Leseprobe zum reinklicken und durchblättern…
Zeitgleise-1.4.1-Stenka-Biedermann-xfw1.Auflage-B-LP

©xento-falkenbourg (xfwerk fürth)Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 340-400 Seiten
angenehm lesbares Schriftbild – vorlesbar über Reader-Funktion
Buch & eBookTaschenbuch und eBook (ePUB) bei BoD.de Norderstedt
PDF:  Buchlayout (2seitig) und Medienlayout (1seitig) bei uns im Falkenbourg-Shop 
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)