Goldener Turm

Wie Sterne in der Nacht Weissagung Drachenreiter

Der Bergfried des Königs der letzten Tage

Auszug aus (1.1) Symphonien in blau. Graf Degenhardt vonStein sitzt mit König Roderich I. auf dem schmalen Sims im 5etagigen Dachgauben des darunter 8etagigen renovierungsbedürftigen Turms ohne Aufzug aus dem 19.Jhd im Arbeiterviertel Stuttgarts, Stammheim, Melchior-, Ecke Herbertstraße, in das sie umzogen. Didis bisherige Adresse, deutlich kleiner, an der Schubartstraße im Kernerviertel, etwas moderner, war zu bekannt. Ein zu gut gedüngter Boden für Angriffsziele. Spätestens mit Mathildas Integration wurde ein Umzug nötig. Dabei tüten sie alles und jeden ein, der sich bis dato zu ihnen durchschlägt…. Ihre neue Adresse ist nun ein schäbiger frei stehender Turm. Mittig zwischen Äckern und Sumpfgruben, muffig eingebettet. Genau so, dass nicht einmal ein Hund freiwillig nach dorthin Gassi geht. Wobei der Hausturm etwas erhöht und selbst im Unterbodenbereich komplett im Trockenen steht, außenrum aber dafür alles feuchte Füße hat. Jeder, der sich zu Fuß annähert, muss da durchwaten…. Und genau dies ist eine hervorragende Voraussetzung für Ungestörtsein. Was sie dringend brauchen. Deshalb nehmen sie sich den alten Brocken vor. Der gründlich saniert werden muss, ohne dass ihr Umfeld es mitkriegt. Sie benötigen geheime Zutrittspunkte, die möglichst weit entfernt liegen sollten…. Gerade deshalb ist man so überaus glücklich, seit einigen Tagen bereits über einen Physiker zu verfügen, der im Krieg mitbeteiligt war die Kanalisation Wiens zu überarbeiten und dadurch bedingt vom Tunnelbau – unterhalb einer bestehenden Stadt – eine Menge Ahnung hat und wirklich notwendige, wertvolle Erfahrungswerte einbringen kann…. Derzeit installieren sie Wasserzu- und -ableitungen, Telefonanschlüsse, Fernsehen, Zentralheizung, Anschlüsse für Gas-/E-Herde, Geschirrspüler, ausreichend Steckdosen, WCs, Badewannen, Duschen, Waschmaschinenanschluss, Funkverbindung….

Wie Sterne in der Nacht Badewanne

Selbst Leitungen für ihr Überwachungssystem sind bald schon professionell unter Putz verlegt. Ein doppelter Aufzug bis ganz nach oben wird konzipiert, unten drunter eine Tiefgarage eingerichtet mit versteckt liegenden Tunnelzugängen, sämtliche Zutrittspunkte, von außen nicht ersichtlich…. Nicht einmal die Existenz einer Tiefgarage würde ein argloser Spaziergänger hier vermuten. Auch nicht die Menge an Leuten, die hier leben. Da das umliegende Gelände morastig, ungepflegt, vernachlässigt wirkt, wie die Außenfassade, tippt hier eh keiner auf Technik und Fortschritt…. Berufstätige unter ihnen und ihre Versorger (Einkäufer), nutzen die Eingangstür am Turm selbst nie, sondern laufen zu Fuß oder radeln rein und raus über die Tunnelzugänge durch die Tiefgarage oder fahren mit dem Pkw. Somit gibt es nur ein paar in Pennermanier auftretende ältlich wirkende Männer, die morgens, mittags und abends rauskommen und ihre Hunde auf dem Grundstück ausgiebig Gassi führen. Jeder mit wenigstens 6-7 Hunden an der Strippe und diese veranstalten einen gut einstudierten und geförderten Lärm. Somit kommt keiner auf die Idee, sich diese wilden Köter genauer zu betrachten. Die freundlichsten Rassen darunter. Jeweils ein Schäferhund, Belgischer Hirtenhund (Ronda, Herrchen Rodermann), eine deutsche Dogge (Goofy, Frauchen Dorri), riesenhaft groß, ein Bernhardiner (Lucky, Herrchen Minze), Dalmatiner (Cassandra, Frauchen Mina), Hovawart (Domino, Frauchen Gilla), Wolfshund (Cyriak, Herrchen Anger), Pyrenäen-Berghund (Schneeflocke, Herrchen Didi Polnischer), wahrlich groß, genauso wie Neufundländer es sind, davon gibt es zwei (Abraxas, Herrchen Ingo Schlüters und Olympia, Herrchen Birger Swansson), ebenso zwei freundliche Setter und zwei megagroße Leonberger (Frazer, Herrchen Degenhardt und Iberia, Herrchen Axel Pöhl). Einige mittelgroße und diverse kleinere freundliche Kläffer. Dass ihre ganze Show überzeugt. Keiner interessiert sich für sie und diesen hundeverseuchten schäbigen alten Turm. Raffinessen enthaltend, die selten und kostbar sind…. Eine Dachterrasse mit einem zugehörigen bis in die Dachgauben ausgebauten 5stöckigen Apartment für die Wohngemeinschaft Didis, so wie er sich seine private Welt eben vorstellt. Viele Paare darunter, geplante und bereits vorhandene Kinder…. Büro- und Arbeitsräume liegen teilweise in den Etagen darunter, teilweise direkt hier oben mit integriert. Ihre Überwachungseinrichtungen genauso zentralisiert wie eine rein privat betriebene medizinische Versorgung mit Röntgengeräten, Zahnarzt-Vollausstattung, Gynäkologenstuhl und ein vollausgerüsteter OP. Nebendran ein Labor zuzüglich qualifiziertem Personal. Lagerräume, Werkstätten, bestens ausgerüstet. Schulungsräume. Forschungsanlagen. Wasch- und Trockenräume, Bügel-/Nähzimmer. Räucherkammer, Schlachtraum, Wurstverarbeitung, Käserei. Ein Kochstudio zum Anlernen, Einkochen/Einwecken, für Testläufe und natürlich zwei offene, richtig großzügig angelegte Profiküchen damit man den Ansturm an Hungrigen auch bewältigt bekommt. Für Kinder gibt es Spielräume, Turnhallen unter der Tiefgarage, Trainingsräume mit Gerätschaften und welche mit Bodenmatten für Boxkampf, Fechtturniere, Judo, Karate und für die musikalischen unter ihnen einen Tanzboden und ausreichend Auswahl an Musikinstrumenten und Notenmaterial. Eine Bibliothek, eine Bar, ein Ruheraum. Ein Schwimmbad im mehrstöckigen Kellergewölbe, inklusive Sauna und Dampfbad.

Die Bewohner der umliegenden – äußerlich erscheinenden besseren – Wohnstätten würden sicherlich staunen, was es hier alles schon gibt beziehungsweise bald geben wird. Einen Kleintierzoo unterhalten sie (neben den Hunden), einen Hobbygewächsgarten, indem mittels künstlichem Licht fürs nächste Jahr Tomatensetzlinge gezogen werden. Falls alles klappt, darf ein Kräutergarten und zudem – bis zu einem gewissen Ausmaß – ein Gemüsegarten hinzukommen. Didi will sicherstellen, dass keiner auf die Idee kommt in ihrem Hausturm Schweine zu züchten. Schließlich nennen sie es goldener Turm. Als Deckname dafür, wie es von außen aussieht und auf den Unwissenden wirkt, sicherlich ein schräger…. Tauben und Hühner lässt Didi aber genauso wie Hasen zu. Ist ja mal klar. Seine Frau ist eine dieser Anträge-stellenden-Hausfrauen und ihr einen Wunsch abzuschlagen, fällt unserem König nach wie vor sichtlich schwer. Was alle anderen für sich zu nutzen wissen.

Wie Sterne in der Nacht (rechte Hand des Königs)
Wie Sterne in der Nacht (linke Hand des Königs)
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist xfwerk-logk-644x396.jpg

©xento-falkenbourg (xfwerk)
ab 18 / je Teilband (Buchdruck 13,5×21,5) ca. 340-450 Seiten
angenehm lesbares Schriftbild (vorlesbar über Reader-Funktion)
Buch und/oder eBook bei BoDTwentysixAmazonThaliaNextory
eBook und PDF (downloadlink), Buchlayout (2seitig)/Medienlayout (1seitig)
bei uns https://falkenbourg.de/shop/ 
Kontakt: xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)