Grünes Tal

Auszug aus Band 1.2 Sofienpavillon 1, BB. Aber ein Grünes Tal wird als Zwischenquartier empfohlen. Von William Reuther jun., der sie dabei anschaut, als wollte er deutlich mehr sagen, als er tut…. Okay, also los nach Karlsruhe, Nordbaden und dort in ein unbedeutendes Seitental des auslaufenden Schwarzwaldes hinein…. Ein kleines Bergdorf, könnte man meinen. Aber nein, es ist eigentlich nur ein liebevoll nostalgisch angelegtes Feriendorf, auf Familienfreizeit am Bauernhof ausgelegt…. Aber sie müssen ganz schön hart darum kämpfen, als Gäste auch akzeptiert zu werden. Denn sie haben keinerlei Kinder bei sich!-… “Das ist hier Pflichtprogramm….”— Verkündet ihnen Chev, der sich damit auch namentlich vorstellt und endlich einmal macht es Bingo!- Sie sind genau da gelandet, wo sie hinwollten!- Juhu!- Aber der Bursche, also dieser Chev, der hat was an sich, das ist derart bizarr, dass man in diesem Zusammenhang auch an hübsche starke Mädchen glauben möchte, die Heuschrecken genannt werden…. Wer weiß, vielleicht gibt es die hier ja ebenso?- Er ist winzig!- Sehr jung und gleichzeitig uralt. (Moishe) “Darf ich wirklich einfach so Chev zu dir sagen?- Entschuldige, du wirkst so weise und gleichzeitig auch jung, wie ich selbst. Das irritiert etwas?!- Verstehst du mich eigentlich auf hebräisch?- Ich kann auch englisch oder deutsch reden, halt nicht ganz so flüssig??!”— (Chev) “Ich schon, also auch flüssig. Egal was du brauchst. Vermutlich zumindest…. Ja. Ich heiße so und drum spricht man mich auch so an…”— Er klingt brummig, mufflig, so, als hätten sie ihn tödlich beleidigt….

Auszug aus Band 1.3 Seelenverwandte. (Michael) “Nein. Klar nicht: Große Verbrüderung in Folge. Ralf hatte Konrad 3 Bewerber für seinen Ziegenpeter-Posten vorgeschlagen. Ein übrigens ganz typischer Konrad-Name.–
Einer davon Ibis, der heutige Liebste von Konrad, von dem ich dir bereits erzählte. Ignatius Bishop, zur Erinnerung. Der nächste ist sein heutiger Assistent, Ainaar Grumpsch. Der den Bürojob Ulis übernahm…. Und der dritte, auch mit so einem schönen Namen ausgestattet, Tankred Häuser im Ursprung, aus dem die Leute schon schnell Tannhäuser gemacht hatten. Der wird dann zum Verwalter gekürt…. Blieb ja sonst keiner mehr übrig…?!- Der eine zum Liebsten erklärt, der nächste zum Assistenten, also musste der kitschige Abenteuerroman-Autor zum Verwalter mutieren…. Tannhäuser im grünen Tal sollte die Bauerngaststube heißen, die sie alle zusammen eröffnen wollten. Tannhäuser am Zapfhahn dabei…. Auch von dem habe ich schon erzählt.– Alle 3 schlug Ralf vor. Der nicht nur in Sachen Immobiliengeschäfte was drauf hat. Er vermittelt gerne. Bringt Menschen zusammen.– Findet für Suchende den richtigen Partner oder auch nur Mitarbeiter|Freund…. Nennt sich damit auch Partner- und Jobvermittler.– Macht das im Übrigen auch für Heteros.– Und ziemlich erfolgreich.– In allen Bereichen…. Ist zwar selbst immer noch solo, aber sonst eigentlich keiner sehr lange in seinem Umfeld. Dafür sorgt er schon.– Nur an Konrad, Tom und mir beißt er sich seit Jahren schon die Zähne aus…. Wir waren nicht ganz so kooperativ, wie er sich das gerne gewünscht hätte.


©xento-falkenbourg (xfwerk) – Jugendliche ab 16 / Erwachsene, je Teilband ca. 240-300 Seiten
Buch und eBook bei www.BoD.de, Amazon, Thalia…..
PDF (downloadlink), Buchlayout (2seitig)/Medienlayout (1seitig) über
https://falkenbourg.de/shop/ 
Kontakt: xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)