Die Warnmeldung an Lew Poljakow

Andreij kann mit Aljoscha und Svetlana eine Warnmeldung an Lew absetzen, der feste Zielpunkte hinterließ, wo er überall hinwill. Denkwürdigerweise sind aber praktisch alle Telefonapparate bereits verwaist, als es in der Burg losgeht…. Sie büßten ihre Besitzer ein, überantworteten sie in Lews Hände…. Aber am Ende erreichen sie doch noch eine schwangere Frau, die auf den Abholdienst wartet.– Andreij kriegt Lew selbst an die Strippe und erklärt schnell, dass Lew mit all seinen Leuten unsichtbar bleiben muss und sich ausschließlich von Süden der Burg annähern darf. Von dort wird Keiner erwartet. Aber er muss erstmal beobachten und auf Fedors Zeichen warten, dass alles in Ordnung ist.– Eine Art Fahne, die innerhalb der Burg hochgezogen wird und draußen klarstellt, dass alles gut ist oder eben nicht. Die Fahne ist natürlich keine. Sonst würde sie den versteckten Standort offenlegen. Es ist ein Arrangement von Büschen und Bäumen, deren Anordnung gewisse Botschaften sendet. Die Pflanzen stehen in großen Kübeln eingetopft auf beweglichem Untergrund, können arrangiert werden, wie man es benötigt. Dennoch wirkt es am Ende wie natürlich gewachsen. Die Pflanzen selbst sind vollkommen unauffällig, die du normal gar nicht groß bemerkst. Sie senden darüber Botschaften aus wie…. >Essen fertig. Komm’ rein!< – >Alarm!- Bleib’ in Deckung!< – >Alarm!- Komm’ zügig rein!< – >Besuch. Halte dich bedeckt!< – >Freunde an Bord. Party angesagt!<…. Lew wartet letztlich irgendwo im Süden, dass das Essen fertig ist und er mit seinen begleitenden Familien samt Zubehör reinschlupfen kann. Wen man bisher noch nicht erreichen konnte, ist Sergeij mit seinen Begleitern. Streng genommen könnten sie alle zu diesem Zeitpunkt bereits in den Händen ihrer Angreifer sein.    ©xento falkenbourg   https://falkenbourg.de/shop

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.