Die Russenburg

Zeitgleise – Die urbane Fantasy-Serie aus Deutschland.

»Zeitgleise, ein Fantasy-Drama. Zeitgleise, auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit« von xento falkenbourg & sohn erzählt von den Zeres, vom AUK der Asen Jahrtausende vor dem Heute und vom Wirken uralter Magie bis rein in die jüngsten Tage. Es erzählt vom Ende der Eiszeit, wie die Welt der Zeres zusammenbricht und wie Düsterwinde und Eiswolken sich in Folge zu Göttern über die Mijnns erheben, aus denen sich die Menschheit Stück um Stück kultiviert. Wie im Zwanzigsten Jahrhundert die Tage immer finsterer werden, bald schon gefühlt gar kein Licht mehr durchdringen will. Aber dann wird der geweissagte Frövjed entsendet und der Überlebenswille und der verbundene Kampfgeist erstarkt von neu. So stark, wie noch niemals angefühlt. Der König der letzten Tage muss nun noch gefunden werden und die Streitmacht der Krieger des Lichts formiert…


Symphonien in blau
Teil 1 12,49 €
354 Seiten, ISBN 9783752625141, Taschenbuch, Verlag BoD.de


Die Burg der Zarentreuen


Symphonien in blau (Teil1), Buch Haselnussgeist

In tiefer Liebe zu Wasser.
Vom Geist alter Erinnerung verführt.

Buch+Ebook hell - Symphonien in blau 1

Auszug aus Symphonien in blau. Sag mir, wer Dich lobt und ich sage Dir, worin Dein Fehler besteht.“|„Скажи мне, кто тебя хвалит, и я тебе скажу, вчем ты ошибся“ – „Ein Schritt vorwärts und zwei Schritte zu-rück“|„Шаг вперед два шага назад“. Zitate von Lenin (1870 bis 1924). Russischer Revolutionär und Politiker. Genau genommen: Wladimir Iljitsch Uljanow. Lenin entstammt einer sozial und kulturell liberal engagierten Familie, mit einer Geschichte von sozialem Aufstieg. Sein Großvater war ein aus der Leibeigenschaft befreiter Bauer, der Vater bereits Absolvent der Kasaner Universität mit jahrelanger Tätigkeit als Mathematik- und Physiklehrer an höheren Schulen in Pensa und Nischni Nowgorod. 1882 wird er vom Zaren in den erblichen Adelsstand erhoben. Der Bruder Lenins, Alexander Uljanow, wird wegen eines geplanten Attentats auf den Zaren hingerichtet. Damit schließt sich Lenin den marxistischen Sozialdemokraten an, widmet sich fortan der Untergrundarbeit für eine kommunistische Revolution. Er gründet 1903 eine Fraktion in der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei, die Bolschewiki, die spätere Kommunistische Partei… Josef Wissarionowitsch Stalin. Geboren 1878 in Gori, Russisches Kaiserreich, späteres Georgien, als Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili, verstorben 1953 in Kunzewo bei Moskau, Sowjetunion. 1927 bis 1953 Diktator der Sowjetunion… Stanislaw Koroljow, der Vakuden ohne Erinnerung, wird 1947 im stalinistisch geprägten Russland geboren. Als Zweijähriger bleibt er bei einer blutigen Straßenattacke auf Zivilisten übrig. Mitten zwischen den Toten am Boden sitzend und geduldig wartend, dass ihn jemand abholt… Man bringt ihn ins nächste Kinderhaus, wo er sich den Magen vollschlägt, um dann achtundvierzig Stunden am Stück durchzuschlafen. Wieder erwacht begegnet er seinen Pflegern mit ausgesprochener Leichtigkeit in allem, was ihm angeboten wird: Sprache zu verstehen und auch in umgangssprachlicher Fassung sofort korrekt wiederzugeben. Zahlen als statistisches Indiz zu begreifen und kleinere Berechnungen selbsttätig durchzuführen. Inhalte in ihrer gesamten Bandbreite und Tiefe zu erfassen und nicht nur im oberflächlich betrachteten Spektrum, wie ursprünglich – passend für ein Kind – angedacht… Er reagiert beleidigt, als man ihn für irgendetwas für zu jung befindet. Stanislaw fordert sein Selbstbestimmungsrecht ein. Bereits als Zweijährigen kann ihn keiner mehr vom Weg abbringen, wenn er ihn erstmal betritt. Gratwanderungen gibt es dabei keine. Zu schmale Pfade werden – symbolisch wie direkt – von ihm so lange platt gewalzt, bis man auf ihnen bequem Platz findet und sich ohne Schwindelgefühl darauf entlang schwingen kann. Wie er das genau macht? Sie finden es nicht raus. Aber, was für sie viel wichtiger ist: Dieser Junge sahnt Preise ab, wo immer es Preise zu gewinnen gibt! Im sportlichen Sektor und genauso im schulischen. Überall da, wo es um Intelligenz, Konzentration, Wendigkeit und Energie geht. Was ihm dagegen nicht liegt, ist der musische Bereich. Noten, Klänge sind ihm zu fragil, um sie exakt erfassen zu können. Genauso fremdartig wirkt auf ihn Fantasie. Personen, die diese Bereiche mit Volumen befüllen, betrachtet er mit Neugierde. Verbleibt aber auf Abstand… Das Kinderhaus lebt praktisch ganz für ihn. Heimst Belobigungen und Preise ohne Ende ein und bastelt fleißig an seiner Karriere. Eine gewinnbringende für alle Seiten. Natürlich auch für das sozialistische Regime. Als er acht Jahre alt wird, hat er mit einem Mal genug. Sie sitzen wieder einmal zusammen einen neuen Wochenplan zu besprechen. Er steht mittendrin auf, schreitet wie ein Großer selbstbewusst der verschlossenen Tür entgegen, öffnet sie und tritt durch. Womit er die Männer und Frauen im Raum zum Schmunzeln bringt… „Ja, dreist war er schon immer. Unser Stanislaw…“ – Hört er sie sagen, als er die Haustür des Kinderhauses von außen verschließt und fortan für lange Zeit alleine unterwegs ist… Die Welt kennenlernen, ganz so wie sie ist. Kein Buch darüber lesen. Keine Meinung darüber anhören. Nein. Es selbst mit eigenen Augen erleben, es anschauen. Es rausfinden, wie es ist. Darum geht es und nur das, was er wirklich selbst erkennt, existiert fortan für seinen Verstand. Alles andere wird ersatzlos gestrichen… Da er doch wenigstens im Ansatz die Gefühle eines Erwachsenen kennengelernt hat, streicht er diesen Teil, der vor ihm liegt, nicht. Er weiß sicher, dass er sie bald näher erforschen kann..

Beiträge:
Planquadrat G7E9
Peace-Wolken
Ein Arrangement von Büschen
Unendlich angefühlte Jahre
Der direkte Weg nach Kamenka
Der Kleeblatt-Turm summum bonum
N.N.
Weder Fisch noch Fleisch
Nördlicher Eisstern auf Llhyssonk
Eisleben im Nordmeer
Leben auf der Insel
Gestern im Eis
Die Stärke des Nordens
… sein Kopf würde zerspringen
Beiträge – Kommentare – Auszüge
Hintergrund::
Fantasy-DramaDer ParkNDHWandelweltenWaldborkenEislebenNNShijtarrheimWeltenbund*terrasentica* KampfarenenFigurenFraktionendeus pacisGoldener TurmRussenburgGrünes TalVilla GrauDie GürtlerDie SulfierGrauer PaktEisenlegionAΩ-MythologieEckpfeilerVermächtnis der ZeresHelheimWesenburgSchattenburgVreemarrHadesthronGestern im EisIm Hier und JetztAlltag heute


Leseproben zum Reinklicken und Durchblättern | Zoomen: STRG + MouseScroll

Ein neuer Stern erstrahlt am Firmament.
Erzählt von Hoffnung und Zuversicht.

Zeitgeise-1.3.2-Simplizismus-xfw1.Auflage-B-LP


©xento-falkenbourg xfwerk fürth. Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 320-400 Seiten
digitale Medien sind über Reader-Funktionvia via App vorlesbar, am PC | Tablet | Smartphone
Printmedien: Taschenbuch eBook (ePUB)BoD.de Norderstedt
PdfBook:  Buchlayout zweiseitig | Medienlayout einseitigPreisvorteil xfwerk fürth
eBook:  eBook (ePUB)Preisvorteil xfwerk fürth
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  xfwerk, fürth


* * * Neue eBooks * * *

* * * PdfBooks im Angebot * * *