Die Nexuu-Clans

Zeitgleise – Die urbane Fantasy-Serie aus Deutschland.

»Zeitgleise, ein Fantasy-Drama. Zeitgleise, auf neuen und auf alten Gleisen, in einer vertrauten und doch fremden Zeit« von xento falkenbourg & sohn erzählt von den Zeres, vom AUK der Asen Jahrtausende vor dem Heute und vom Wirken uralter Magie bis rein in die jüngsten Tage. Es erzählt vom Ende der Eiszeit, wie die Welt der Zeres zusammenbricht und wie Düsterwinde und Eiswolken sich in Folge zu Göttern über die Mijnns erheben, aus denen sich die Menschheit Stück um Stück kultiviert. Wie im Zwanzigsten Jahrhundert die Tage immer finsterer werden, bald schon gefühlt gar kein Licht mehr durchdringen will. Aber dann wird der geweissagte Frövjed entsendet und der Überlebenswille und der verbundene Kampfgeist erstarkt von neu. So stark, wie noch niemals angefühlt. Der König der letzten Tage muss nun noch gefunden werden und die Streitmacht der Krieger des Lichts formiert…


Die Geweihten des Kriegs


Die Nexuu – Vakuda und genauso Hævoqs im Ursprung – spalten sich als nächstes in großer Anzahl ab. Sie erschaffen sich eine magiefreie Welt des Kampfes. Es geht bei allem rein um „Ehre”. Wobei die „Ehre” des Nexom darin besteht, im Kampf zu siegen und zu töten. Schwäche und Fehlbarkeit auszumerzen. Sie sind kalt und gefühllos, dem Mijnn gegenüber aber nicht abgeneigt. So lange dieser sich ihren Gesetzen unterwirft. Ein Nexom ist durchaus bereit einen Mijnn als Kommandanten für sich zu akzeptieren, solange dieser ihn im ehrbaren Kampf besiegen kann. Mann oder Frau spielt keine Rolle. Einzig was zählt, ist der Wille zum Sieg und die Fähigkeit es durchzuziehen… Was Nexuu im Regelfall immens abstößt, ist die hell leuchtende – aus ihrer Sicht – grellscheinende blütenweiße Weste der lichten Welt des Sternenparks des „Jungen Grafen” Stefan vG. Das ist für einen Nexom schlichtweg gesehen viel zu viel des Guten. Ein klein wenig Unwägbarkeit und Schmodder am Wegesrand, glitschiger, morastiger Untergrund zwischen zerklüfteten Felsspitzen, steile Berghänge mit Lawinengefahr – das ist es, was der Nexuu Herzen frohlocken lässt… Beeindruckende Schattengespenster mit ordentlichen Gruseleffekten und solider Hinterhältigkeit benötigt ihr Gemüt als Spielgefährte für sich. Einfach etwas, das für sie sicherstellt, dass ihnen der Spaß an den Spielen auf lange Sicht erhalten bleibt. Und dazu ergänzt ein klein wenig Untergrund-Aktionismus. Ein klein wenig Abtrünnigkeit. Ein klein wenig Schattenwurf außenrum… Etwas, von dem sie sich leicht abheben können, aber nicht gleich so stark, wie Stefan vG es von seiner Welt fordert, wo einfach jeder Spaß fehlt! — Zudem fordert Stefan vG kompromisslosen Gehorsam seiner Leute. Unterwürfigkeit, Demut, devote Loyalität, was der Nexom darunter versteht, gilt für ihn als überdeutliches Indiz für Schwäche, als Ausdruck für fehlende Charakterstärke und mangelnde Standfestigkeit. Etwas, das er in seiner Welt keinesfalls zulassen will. Hier gilt es Größe und Stärke zu präsentieren. Nichts anderes als das. Durchaus auch mal verbunden mit Verwegenheit und Opportunismus gegenüber geltendem Recht und Gesetz der biederen, der braven, der schwachen, der peinlichen Welt. Die Welt derer, die aus seiner Sicht rein dafür geschaffen wurde, besiegt zu werden. Von Einem wie ihm. Deshalb verabscheut er Stefans Biederkeit. Weil Stefans Welt dem Untergang geweiht ist. Verachtungswürdig schwach und kränklich ist. Stefan vG beschützt konsequent diejenigen, die der Nexom als lebensunfähig, als peinliche Existenz definiert. Damit brüskiert Stefan vG die stolze Welt der Nexuu.


Symphonien in blau
Teil 1 12,49 €
354 Seiten, ISBN 9783752625141, Taschenbuch, Verlag BoD.de


Symphonien in blau (Teil1), Buch Haselnussgeist

In tiefer Liebe zu Wasser.
Vom Geist alter Erinnerung verführt.

Auszüge aus Symphonien in blau.  Die nächste Gruppe Meuterer werden Nexuu genannt. Diese rebellieren gegen die anzügliche Zauberlust der Vakuda. Als sie die Welt Wolkeraus in Veraij verlassen, nimmt man ihnen wirksam ihre Fähigkeit zu zaubern. Falls sie versucht sein sollten, es jemals zu tun, würden sie alle Farbkraft verlieren. Würden grau-in-grau sein und alles entfärben, das sie fortan berühren. Da alles dokumentiert wird, was geschieht, werden Namen definiert für die Welten, die ihre Auswanderer ja vielleicht gründen könnten? Vanaheim die der Kweijds, Jötunheim die der Nexuu…

… Den Nexuu dagegen betiteln sie als Riesen ohne den Begriff tumbe vornedran zu setzen, was sie rein gedanklich aber immer zu tun. Magie abzulehnen, wenn es deine Gattung und zudem deine Freunde, nahezu alles, was dir lieb und teuer ist, sicher und geschützt hält, ist in ihren Augen betrachtet dumm. Nichts anderes…

… Dann gibt es wiederum ganz andere, deren Stammbaum in jeder Generation nur dürre Äste trägt und dennoch gehören sie zu den lichten Gestalten jeder Zeit ab dem Jahr des Herrn 444. Die Nachkommen Krys, des Nexom, der zur Zeit Attilas, des Hunnenkönigs, über den Ural nach Veraij zurückkehrt und an Etzels Hof (Attilas Name im Nibelungenlied) nach dessen Hochzeit mit Kriemhilde vonBurgund in unserem Heldenepos als Hildebrand, Dietrich vonBerns Waffenmeister und Weggefährte, der Braut für ihren Verrat an der eigenen Familie den Kopf abschlägt. – Für einen Zeres gilt Verrat am eigenen Blut mit als das Übelste… Ehre anzustreben ist das Höchste Gut, der wahre Gott in ihrem Bund. Der Bund der Riesen, der im Norden Chinas bis heute Zuhause ist. Daher kommt Kry im Fünften Jahrhundert, der sich in Hildebrand umbenennt, kaum dass er Veraij betritt. – Dietrich vonBern wird oft mit dem Ostgotenkönig Theoderich dem Großen gleichgesetzt. Hildebrand zieht mit Dietrich viele Jahre durch die Lande. Er lernt die Menschen Mitteleuropas, ihre jüngste Geschichte kennen, die Römer, die verdrängt werden. Der Norden stabilisiert sich und Kry erinnert sich der alten Geschichten, die den Norden Chinas erreichten… Dass im Dreizehnten Jahrtausend nach dem Unheiligen Krieg im Zentrum der alten Magie Veraijs ein neues Reich der Mitte mit seinem Untergang das Leben selbst vernichtet. Was verhindert werden kann, lenken sie rechtzeitig genug ein und setzen die erforderlichen Zeichen, dass ihnen der Frövjed geschenkt werden kann. Nun noch ein gemeinsamer König vorangestellt in der entscheidenden Schlacht und die vereinten Seelen könnten dem Dunkel den Kampf ansagen. Und damit das geweissagte Ende in einen Neuanfang umkehren. Die Geschichte der Erde könnte ein weiteres Mal im Jahr NULL neu durchstarten. Diesmal nicht als Planet der Zeres oder der Gowinnyjen oder Mijnns… Nein! Diesmal als Mutter Erde allen Lebens, regiert von den Schwächsten der Schwachen, die dafür aber den Begriff Gerechtigkeit auch definieren können, weil sie das Gegenteil genügend oft am eigenen Leib erfahren mussten… Die Menschen, ein weiteres Mal. Die zweite Chance, die jeder verdient.….

Beiträge::
Beiträge – Kommentare – Auszüge
Hintergrund::
Fantasy-DramaDer ParkNDHWandelweltenWaldborkenEislebenNNShijtarrheimWeltenbund*terrasentica* KampfarenenFigurenFraktionendeus pacisGoldener TurmRussenburgGrünes TalVilla GrauDie GürtlerDie SulfierGrauer PaktEisenlegionAΩ-MythologieEckpfeilerVermächtnis der ZeresHelheimWesenburgSchattenburgVreemarrHadesthronGestern im EisIm Hier und JetztAlltag heute


Leseproben zum Reinklicken und Durchblättern | Zoomen: STRG + MouseScroll

Ein neuer Stern erstrahlt am Firmament.
Erzählt von Hoffnung und Zuversicht.

Zeitgeise-1.3.2-Simplizismus-xfw1.Auflage-B-LP


©xento-falkenbourg xfwerk fürth. Alle Rechte vorbehalten.
ab 16 / je Teilband als Taschenbuch (13,5×21,5) ca. 320-400 Seiten
digitale Medien sind über Reader-Funktionvia via App vorlesbar, am PC | Tablet | Smartphone
Printmedien: Taschenbuch eBook (ePUB)BoD.de Norderstedt
PdfBook:  Buchlayout zweiseitig | Medienlayout einseitigPreisvorteil xfwerk fürth
eBook:  eBook (ePUB)Preisvorteil xfwerk fürth
Kontakt:  xento@falkenbourg.de  xfwerk, fürth


* * * Neue eBooks * * *

* * * PdfBooks im Angebot * * *