Das ist mehr oder weniger so üblich….

Auszug aus Band 1.4 Symbolismus. (Degen) “Du willst mir sagen, das Schicksal redet auch mit anderen?” — (Amber) “Natürlich!- Das hat viel zu tun in unserer Welt. Muss dafür sorgen, dass alles seinen geplanten Gang geht…— Was dachtest du denn?” — (Degen) “Dass ich am durchdrehen bin…?!- Ganz ehrlich gesagt. Nichts weiter.” — (Amber) “Du bist nicht am durchdrehen. Nur hat da der ein oder andere in unserem göttlichen oder auch ursprünglichen Hintergrund ein paar Pläne mit dir. Und da das anscheinend nicht von alleine losgehen will, helfen sie halt etwas nach. Das ist mehr oder weniger so üblich…. Nur Normalsterbliche kriegen davon für gewöhnlich nichts mit. Reden deshalb von Pechsträhnen und solchen Dingen. Manchmal verwenden sie auch den richtigen Begriff. Also eben >Schicksal<. Wobei das dann immer so klingt, als würde sie das verfolgen…. Das tut es aber nur im äußersten Notfall. Normal wartet es ganz entspannt im Hintergrund. Setzt drauf, dass du doch noch die richtige Abzweigung erwischst…” — Degen schaut ihn sehr lange mit sehr tiefen Stirnfurchen an. Bis er sich daran erinnert, was er gerade noch fragen wollte…— (Degen) “Also nochmal zurückzukommen zu Ackley. Du bist ehrlich überzeugt davon, dass er das auch überleben kann?- Also als mein KSI…?-… Du sagst, er ist dein Schwiegersohn…. Ich hoffe doch, das soll er auch bleiben?

©xento-falkenbourg (xfwerk) – Jugendliche ab 16 / Erwachsene, je Teilband ca. 240-300 Seiten
Buch und eBook bei www.BoD.de, Amazon, Thalia…..
PDF (downloadlink), Buchlayout (2seitig)/Medienlayout (1seitig) über
https://falkenbourg.de/shop/ 
Kontakt: xento@falkenbourg.de  (xfwerk, fürth)

xfwerk visite 354x218px

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.